#bcg17 – Das war das Barcamp 2017

Hungrige Geister, spannende Themen, anregende Gespräche und ab und an ein gemeinsames Bier – das und vieles mehr war das #bcg17.  

#bcg17 – Das war das Barcamp 2017 weiterlesen »

No b*llshit SEO Workshop for Developers

An alle StartUp CTOs, Devs, Coder, Technical Project Managers, … Franz Enzenhofer hat was für Euch:

2 Tage “No b*llshit SEO Workshop for Developers” in Graz und es sind noch 4 Plätze frei!

Von 27. bis 28.4.2017 erwartet Euch:

  • SEO verstehen
  • SEO-B*llshit erkennen und entlarven
  • ab jetzt triffst Du die richtigen Entscheidungen für Deine eigene Homepage
  • SEO Plattformen und Prozesse
  • URL Regeln
  • Distribution
  • Web-Performance
  • SEO Controlling
  • SEO Werkzeuge

Macht euch gefasst auf viel Technik. Der Fokus liegt auf WORK: Wissen, Arbeit, System Thinking, Analyse, Controlling, und noch vieles mehr.

Gecoacht werdet Ihr von Franz Enzenhofer, auch bekannt als FranzSEO. Mastermind von f19n.com a.k.a. fill stack optimization. 123people, karriere.at, wogibtswas, … – Du kannst Dir sicher sein, dass du schon einmal auf einer Webseite warst, die von ihm optimiert wurde.

Jetzt noch schnell anmelden unter http://www.fullstackoptimization.com/workshop/

Gebloggt von: Ramona, Anna, Angelika und Alexandra.

Die Sessionplanung von #Tag2

Der zweite Barcamp Tag ist angebrochen, und es warten noch viele spannende Sessions auf Dich!

Diese Camps gibt es am Sonntag (23. April):

  • Politcamp (1. Stock)
  • Designcamp (3. Stock)
  • Appdevcamp (3. Stock)
  • Ökocamp (3. Stock)
  • Deincamp (3. Stock)
  • Startcamp  (1. Stock)

 

Hier findest du den genauen Sessionplan nochmal als Download:

PDF: Sessions_Barcamp-Graz_Sonntag-23.04.2017

Wir freuen uns auf Euch, und vergesst nicht auf den Hashtag #bcg17 !

 

Die heiße Phase der Sessionplanung – ein paar Einblicke:

Was geht im Politcamp?

Bedingungsloses Grundeinkommen – Sozialutopie oder Möglichkeit

Brauchen wir ein bedingungsloses Grundeinkommen? Diese Frage wurde im Politcamp debattiert.

Mit dabei waren viele TeilnehmerInnen und vor allem viele verschiedene Ideen, wie ein solches System bestehen könnte und welche Veränderungen es dafür braucht. Nicht schwer auszumalen wie heftig und kontrovers die Diskussionen waren. Bedingungslos? Schwer vorzustellen, aber nicht unmöglich.

“Die Antwort ist Automatisierung. Lassen wir Maschinen arbeiten. denn die meisten Tätigkeiten, die wir ausüben, erschaffen keinen Mehrwert für die Gesellschaft, sondern sind sinnlos.”

“Wir können ein solches Grundeinkommen nur mit Steuern finanzieren, wenn wir das tun fehlt uns jegliche Infrastruktur.”

“Es muss bedingungslos sein, denn ansonsten haben wir wieder haufenweise Bürokratie!”

   

BürgerInnenbudget – Eine andere Art von Wahlkampf

Die Piratenpartei Graz hat im Zuge des Wahlkampfes 60 000€ an Fördergeldern für das Projekt “BürgerInnenbudget” verwendet. Diese Gelder wurden für Projekte bereitgestellt, für die BürgerInnen vorab online abstimmen konnten. Die Projekte mussten dafür verschiedene Kriterien erfüllen, wie beispielsweise Gemeinnützigkeit oder Graz-Bezug. Hinter all dem steht die Forderung, dass die Stadt Graz ein solches BürgerInnenbudget auch weiterhin fördern oder gar selbst realisieren soll.

Gestaltet wurde die Session von Mitgliedern der Piratenpartei Graz. Nach einer kurzen Präsentation wurde über die Idee “BürgerInnenbudget” diskutiert und Verbesserungsvorschläge zur Umsetzung gemacht.

   

Gebloggt von Angelika, Alexandra, Anna, Ramona

Die Camp-Vielfalt des Samstags

Der erste Tag ist fast um und die finale Runde der Sessions ist eingeläutet.

Über den Tag verteilt wurde heftig debattiert, Wissen geteilt, getwittert, gebloggt und nicht zu vergessen: auch viel gegessen.

Die einzelnen Camps haben in den Sessions die unterschiedlichsten Themen behandelt. Wir haben uns dabei auf einen kleinen Rundgang durch die Camps des heutigen Samstags begeben und die Eindrücke festgehalten.

Gebloggt von Anna, Angelika, Alexandra, Ramona

Eindrücke Startcamp – Thema “Gründen im Studium”

Während des Studiums ein Unternehmen gründen?

Ein Start-Up gründen, noch während des Studiums, klingt schwierig, ist es auch.

Trotzdem nicht unmöglich. Folgende Tipps können helfen:

  • eigene Website erstellen
  • mit Geld aufpassen: circa 50% Ausgaben
  • auf Social Media und Marketing Trends aufspringen, aber dabei authentisch bleiben
  • Networking!
  • kreative Ideen umsetzen
  • Zusammenarbeiten mit anderen motivierten StudentInnen

Diese hilfreichen Punkte, und auch viele persönliche Eindrücke, wurden in der Session “Gründen im Studium” besprochen. Den Mut nicht verlieren, und aus kreativen Ideen Wirklichkeit machen..

Ein kleines Video der Session seht ihr hier:

Gebloggt von Angelika, Anna, Alexandra, Ramona

So schaut der Sessionplan vom ersten Barcamp-Tag aus!

Es ist soweit, der Sessionplan für den ersten Barcamp Tag ist fertig! Für welche Session entscheidest Du dich?

Diese Camps gibt es heuer:

  • Politcamp (1. Stock)
  • Designcamp (3. Stock)
  • Appdevcamp (3. Stock)
  • Ökocamp (3. Stock)
  • Deincamp (3. Stock)
  • Startcamp  (1. Stock)
  • Uxcamp (1. Stock)

 

Hier findest du den genauen Sessionplan für Samstag (22. April) nochmal zum Downloaden:

Excel: Sessions_Barcamp Graz_Samstag 22.04.2017

PDF: Sessions_Barcamp Graz_Samstag 22.04.2017

 

Wer entscheidet eigentlich, welche Sessions stattfinden? Dazu mehr in diesem Video:

Gebloggt von: Angelika, Anna, Ramona, Alexandra

Guten Morgen #bcg17

Bevor das Barcamp 2017 nun endlich mit Vollgas durchstarten kann, braucht’s natürlich einen kleinen Booster in Form von Studentenfutter von Das Gramm und Frühstück.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden mit Brötchen der Wachmann Mühle und verschiedenen Aufstrichen verköstigt.

Was wäre ein Barcamp ohne Twitter? Das Smartphone darf auch beim Frühstück nicht fehlen. Nicht vergessen: Fleißig tweeten unter dem Hashtag #bcg17.

Durstig? Wie wär’s mit Makava? Das gemeinsame Frühstück hat nicht nur den Vorteil gesättigt in den Tag zu starten, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dabei auch gleich eine Möglichkeit sich besser kennenzulernen.

Ready für die erste Session? Am besten noch schnell ein Redbull, aber dann los!

Gebloggt von Ramona, Angelika, Anna und Alexandra.

 

Your Way to Barcamp Graz 2017

Wir freuen uns, Dich beim Barcamp 2017 anzutreffen.

Damit Du auch wirklich zu uns findest, siehst Du hier den Weg von der Straßenbahnhaltestelle “Alte Poststraße” (Linie 7) bis zum Barcamp Graz.

Step 1: Aus der Straßenbahn aussteigen und sich freuen, den Großteil des Weges bereits geschafft zu haben.

Step 2: Den Schildern folgen und die Straße sicher überqueren.

Step 3: Geradeaus und der Versuchung, einen Sprung ins Café Luis zu schauen, widerstehen.

Step 4: Sich vor den Radfahrern in Acht nehmen und nicht umfahren lassen.

Step 5: Ein Selfie mit der hippen Sticker-Ampel schießen und links abbiegen.

Step 6: Einfach mal geradeaus.

Step 7: NICHT ins ROTE Gebäude, sondern ins BLAUE!!!

Step 8: Versuchen die Beatles zu imitieren und lässig den Zebrastreifen überqueren.

Step 9: Zwischen den zwei blauen Häusern durch und das Rad rechts abstellen (wenn man eines hat – und: Hunde müssen leider draußen bleiben).

Step 10: Step für Step die steile Stiege hinauf und voilà: DAS BARCAMP GRAZ 2017.

Step 11: WLAN aktivieren. Tweeten, tweeten,  tweeten. Fleißig posten und sharen.

Gebloggt von Anna, Ramona, Alexandra, Angelika.

#bcg17 Timetable

Es ist wieder soweit – das Barcamp Graz steht unmittelbar vor der Tür. Auch dieses Jahr freuen wir uns wieder auf euch, eure Sessions und ein spannendes Wochenende!

Die Orga hat die letzten Wochen und Monate daran gewerkelt, dass auch 2017 alle Voraussetzungen bestmöglich dafür geschaffen werden und fiebert den nächsten Tagen entgegen.

Und damit alle einen besseren Überblick bekommen, was wann passieren soll, hier der Timetable fürs #bcg17:

Um während des Barcamps auf dem Laufenden zu bleiben folgt uns auf Twitter, liked uns auf fb und lest hier im Blog mit.