Barcamp Graz 2010 – ein Rückblick

Das Barcamp Graz 2010 ist zu Ende – Zeit für einen Rückblick. Für uns Organisatoren war es schön zu sehen, dass sich die Anstrengungen der letzten Monate gelohnt haben und sich das Barcamp zu einer rundum gelungenen Veranstaltung entwickelt hat. Der Versuch, 4 Camps an einem Wochenende zusammenzuführen und dieses Veranstaltungformat innerhalb des Grazer Designmonats zu etablieren, ist geglückt. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für ihre Beiträge und Sessions bedanken!

Natürlich gibt es auch Verbesserungspotenzial für das nächste Jahr. Die Feedbackrunde lieferte uns einige Anregungen, die wir gerne für die zukünftigen Camps berücksichtigen werden.

Das icamp war das erste seiner Art in Österreich und fand durchaus regen Zulauf. Gleich 3 iPads waren im Umlauf und zogen die Aufmerksamkeit auf sich. Man darf gespannt sein, was sich hier im Laufe der nächsten Monate tun wird.

Die Barcamp T-Shirts (aus Bio-Baumwolle!) kamen von Zerum, einem kleinen Grazer Label, das ausschließlich unter fairen und nachhaltigen Bedingungen produzieren lässt. Auch was das leibliche Wohl betrifft, haben wir uns etwas besonderes einfallen lassen. Das Ginko sorgte für bekömmliche, rein vegetarische Genüsse und minimierte so gleichzeitig das nachmittägliche Konzentrationstief.

Letztendlich war es aber auch die einzigartige Location, die das Barcamp Graz 2010 geprägt hat. Der “Wilde Mann” hat sich in seiner Geschichte schon des öfteren gewandelt. Und so wird er auch in Bälde wieder ein neues Gesicht bekommen – es werden hier Wohn- und Geschäftsräume entstehen – und uns nicht mehr für ein weiteres Mal zur Verfügung stehen. Man darf also gespannt sein, an welchem Ort das Barcamp Graz 2011 seine Zelte aufschlagen wird!

Online-Archive:

  • Fotos vom Barcamp auf Flickr
  • Die aufgezeichneten Videostreams auf Ustream

Weitere Rückblicke zum Barcamp Graz 2010:

January 7, 2014

Tags:

Schreibe einen Kommentar